Wissensdurstreise Galapagos-Inseln für Frau Touché

Tour from Quito to San Cristóbal Island, Ecuador

About this activity

Auf dieser einmaligen Reise zeigen Ihnen Forscher und Wissenschaftler die großartigen Naturwelten der Galapagos-Inseln.

Your Travel Experience with Galapagos PRO

Day 1

Ankunft in Quito - Willkommen in Ecuador

Nach unserer Ankunft werden wir von Galapagos PRO-Mitarbeitern am Flughafen empfangen und zu unserem Hotel gebracht. Übernachtungen im charmanten 3*-Hostal Masaya im historischen Zentrum Quitos.
Je nach Ankunftszeit haben wir Zeit zur freien Verfügung bis zum frühen Abend, wenn wir uns im Innengarten des Hotels zum Briefing für den nächsten Tag treffen. Wer möchte, unternimmt einen Bummel durch Quitos älteste Straße La Ronda, die direkt an unser Hotel angrenzt.

Day 2

Stadtrundgang durch Quito / präkolumbische Kunst

Vormittags: Nach dem Frühstück erkunden wir die Stadt Quito mit der historischen Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Es wurde in den letzten Jahren viel getan, um die kolonialen Kostbarkeiten, wie die zahlreichen Kirchen und Paläste zu restaurieren. Auf dem Platz Plaza Grande, dem Hauptversammlungsort und zentralen Platz Quitos, können Sie den Regierungspalast und den Erzbischöflichen Palast mit der Freiheitsstatue sehen, sowie die Kathedrale von Quito, von den Spaniern erbaut, die aber erst 1797 zu voller Schönheit erblühte. Auf dem Platz Plaza San Francisco steht wohl das beeindruckendste Beispiel für die spanische Kolonialästhetik, die von den Jesuiten erbaute Kirche La Compañía, die älteste Kirche Amerikas, die viele barocke und klassizistische Stilelemente vereint und deren Schönheit Sie in Erstaunen versetzen wird. Im Anschluss fahren wir auf den Brötchen-Berg „Panecillo“, von wo Sie einen beeindruckenden Ausblick auf die Vulkane und die ganze Stadt genießen können.

Nachmittags: Der präkolumbische Kunst ist in Quito ein ganzes Museum gewidmet - das Casa del Alabado. Hier tauchen wir ein in die Welt vor den Inkas und Spaniern. In einem eleganten Haus aus der Kolonialzeit untergebracht, zeigt dieses private Museum mit zeitgenössischen Exponaten eine beeindruckende Sammlung präkolumbischer Artefakte. Thematisch organisiert um Themen wie Schamanen, Pigmentierung und das Jenseits, werden indigene Lebensweise und Überzeugungen anhand fein gearbeiteter Keramik- und Schmuckstücke erklärt. Übernachtung im Hostal Masaya. F/M

Day 3

Insel San Cristóbal

Am Vormittag fliegen wir vom Flughafen Quito auf die östlichste Galapagos-Insel San Cristóbal. Ankunft ca. 13:00 Uhr. Nach kurzer Fahrt ins Stadtzentrum erreichen wir unser Hotel. Das kleine Städtchen Puerto Baquerizo Moreno ist die Landeshauptstadt der Galapagos-Inseln und gilt als Seelöwenhauptstadt. Hier leben mehr als 500 Seelöwen im Ortsgebiet. Sie besetzen Parkbänke, liegen in Hauseingängen und auf der Promenade. Der Nachmittag steht frei zur Verfügung. Individuell entdecken wir das zauberhafte Zusammenleben von Mensch und Tier bei einem ausgiebigen Spaziergang entlang der Hafenpromenade. Um 18:00 Uhr finden wir uns zu einem Briefing für den kommenden Tag im Hotel ein. Übernachtung im charmanten B&B Iguana Mar y Sol oder im Hostal Royal Galapagos Inn (gegenüberliegend) F/Snack an Bord

Day 4

Tagesausflug zur ältesten Galapagos-Insel Española / Heimat der Albatrosse

Vormittags: Nach der etwa 2-Stündigen Fahrt mit dem Schnellboot erreichen wir Punta Suarez auf Española. Eine geologisch interessante Insel, wo Sie die Vulkanformationen und die vielseitige Fauna erkunden: große Seelöwen- und Seevögelkolonien, einschließlich der Española-Spottdrossel, des Nazca-Tölpels und des spektakulären Rotschnabeltropikvogels. Weiterhin gibt es Meerechsen, Lavaechsen und die bunten Klippenkrabben. Nach einer recht langen Wanderung vorbei an Nazca- and Blaufußtölpeln erreichen wir die Nistplätze, die manchmal mitten auf dem Pfad liegen. Weitere interessante Vögel sind die Galapagostaube, der Galapagos-Bussard, die Gabelschwanzmöwen und die weltgrößte Kolonie von Galapagos-Albatrossen (Mai-Dezember). Wir bewundern die dramatische Topographie mit dem berühmten Blasloch, durch das das eindringende Meerwasser gut 23 Meter in die Luft katapultiert wird. Mittagessen an Bord.

Nachmittags Wir fahren zum zweiten Besuchspunkt auf der Insel Española Richtung Gardner Bay, um hier vor Anker zu gehen. Beim Schnorcheln oder Tauchen sehen wir die vielfältige Unterwasserwelt: kalifornischer Engelfisch, Neonfisch, Papageienfisch, Mantarochen und Weißspitzen-Riffhai. F/M

19:00 Uhr: Wir treffen uns zum Briefing für den nächsten Tag im Hotel Iguana Mar y Sol.

Day 5

Lagune El Junco / Interpretationszentrum

Vormittags Früh am Morgen fahren wir mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und unserem Naturführer ins grüne Hochland der Insel San Cristóbal. Dort befindet sich das landwirtschaftliche Herz der Insel mit Viehzucht, Acker- und ökologischem Obstanbau. Viele Farmen werden allerdings nicht mehr bewirtschaftet, da die Farmer im Tourismus Arbeit gefunden haben. Das Land wird nun von Umweltschützern in den Urzustand zurückversetzt. Hierfür müssen unzählige invasive Arten beseitigt und endemische wieder angepflanzt werden. Mitten in diesem Gebiet befindet sich der einzige Süßwassersee des gesamten Archipels. "El Junco" wird ausschließlich von Regenwasser gespeist. Um den See herum ist die Transformation bereits gelungen. Wir besuchen die Projekte zur Renaturisierung sowie eine Kaffeeplantage. Bei einer Wanderung rund um die Lagune erfahren wir alles über die endemische Flora & Fauna der Insel sowie den Klimawandel.

Mittagessen im Ort.

Nachmittags Nach dem Mittagessen spazieren wir zum Interpretationszentrum. Unser Naturführer erläutert uns die Entstehungsgeschichte und die Gegenwart der Galapagos-Inseln sowie Flora und Fauna anhand der Ausstellung im Zentrum. Schwerpunkte sind die geologische Entwicklung, die Siedlergeschichte und die Herausforderungen der Inselwelt durch den Menschen - durch Müll, Abwasser, Plastik, Klimaveränderung und Erderwärmung. Eine kurze Wanderung durch endemische Vegetation führt uns im Anschluss zum Charles-Darwin-Denkmal und an die Seelöwen-Strände von Puerto Baquerizo Moreno bevor wir in den Ort zurückkehren. F/M

18:00 Uhr: Treffen zum Briefing für den kommenden Tag. Optionale Zubuchertouren: Schnorcheln am Kicker-Rock / Lobería

Day 6

Tag zur freien Verfügung mit optionalen Ausflügen

Dieser Tag steht ganz zur freien Verfügung. Die vielen Eindrücke müssen erst einmal verdaut werden. Optional bieten wir Ihnen einen Ausflug mit Schnorcheln zum Kicker Rock - auch Leon Dormido genannt - an. Die Unterwasserwelt auf den Galapagos-Inseln ist noch vielfältiger als über Wasser. Alternativ und auf eigene Faust können Sie zur Schildkrötenaufzuchtsstation im Hochland fahren oder der Lobería - dem Seelöwenstrand im Osten des Ortes einen Besuch abstatten. Hinweis: Der Schnorchelausflug zum Kicker Rock muss vorgebucht werden. Für die Ausflüge auf eigene Faust unterstützen uns die lokale Galapagos PRO-Kollegen in Baquerizo Morena. Am Abend treffen wir uns zum Grillen auf der Terrasse des Iguana Mar y Sol und genießen den Sonnenuntergang und den fantastischen Blick auf den Ort. F/A

Day 7

Weiterreise nach Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz

Früh am Morgen nehmen wir das Schnellboot und fahren auf die Insel Santa Cruz im mittleren Archipel der Galapagos-Inseln. Die Überfahrt dauert ca. zwei Stunden und ist je nach Seegang gemütlich oder rau. Die Galapagos PRO-Kollegen vor Ort haben Tabletten gegen Seekrankheit zur Hand. Bei Ankunft in Puerto Ayora begrüßt uns das Team von Galapagos PRO am Hafen und bringt uns in unsere Hotels. Wieder stehen zwei Häuser zur Auswahl: Das kleine 3*-Hotel La Isla oder das 2*Hostal Lava House. Um 12:00 Uhr treffen wir uns zu einem Stadtrundgang in Puerto Ayora: Besuch des Fischmarktes, Spaziergang entlang der Promenade, Nymphen-Lagune und Hafen.

18:00 Uhr: Wir treffen uns im Hotel La Isla zum Briefing für den nächsten Tag mit unserem Naturführer. F/-/-

Day 8

Charles Darwin Forschungsstation / Hochland von Santa Cruz

Vormittags Am Vormittag treffen wir einen Wissenschaftlerin der Charles Darwin-Forschungsstation, die uns auf der Station empfängt und am Vormittag in die Geschichte, die Gegenwart und die aktuellen Forschungsprojekte einführt. Wir erhalten eine Einführung in die Arbeiten zum Erhalt des Scalesienwaldes im Hochland von Santa Cruz, besuchen den Garten des Projekts Galapagos Verde 2050 und die Ausstellungshalle. Im Anschluss erkunden wir die Fausto Llerena Schildkrötenaufzuchtsstation mit unserer/m Naturführer/in.

Nachmittags Danach fahren wir ins Hochland von Santa Cruz zu den Zwillingskratern Los Gemelos, wo sich der größte, noch zusammenhängende Scalesien-Wald befindet. Hier erfahren wir alles über das Aufforstungsprojekt, invasive Arten und den Artenschutz.

Das Hochland von Santa Cruz durchziehen große Farmen, die mit Landwirtschaft und Viehzucht zur Versorgung der Bevölkerung der Insel Santa Cruz beitragen. Die Farmen sind auch der Lebensraum der Riesenschildkröten; hier sieht man sie in freier Wildbahn. Auf der Rancho Manzanillo gibt es ein Mittagessen. Dann machen wir einen ausgiebigen Spaziergang über die Farm mit Besuch eines Lavatunnels. Die Vegetation besteht hier fast zu 100 Prozent aus eingeführten Arten. Unser Naturführer erläutert die Konsequenzen, die invasive Arten für die endemischen Pflanzenwelt auf den Galapagos-Inseln haben und beschreibt die Adaption der Tierwelt. F/M/-

19:00 Uhr: Wir treffen uns im Hotel La Isla zum Briefing für den nächsten Tag mit unserem Naturführer.

Day 9

Tagestour nach Plaza Sur & Punta Carrion

Die Fahrt zur Insel Plaza Süd führt Sie auf die Ostseite von Santa Cruz. Bei der trockenen Anlandung werden Ihnen bereits Seelöwen begegnen, die an der Küste der Insel sehr zahlreich vertreten sind. Plaza Süd hält jede Menge Tiere für Sie bereit. Sie wandern in Ihrer Kleingruppe entlang der Nistplätze von Gabelschwanzmöwen, Audubon-Sturmtauchern, Rotschnabel-Tropikvögeln, Maskentölpeln und Fregattvögeln. Besonders auffällig sind die vielen Landleguane, die zwischen den hohen Baumopuntien nach Früchten suchen. Außerdem ist die ganze Insel dicht mit den endemischen Galapagos-Sesuvien bewachsen. In der kühleren und trockeneren Jahreszeit, von Juni bis November, verfärben sich diese in ein tiefes Rot und verleihen der Insel eine dramatische und zugleich faszinierende Note. Nach dem Mittagessen an Bord Ihres Tagestourschiffes haben Sie die Möglichkeit, bei Punta Carrion vom Boot aus in das kühle Nass zu springen. Die Nordostküste von Santa Cruz ist vor allem für die Weißspitzhaie bekannt, aber auch Meeresschildkröten und bunte Tropenfische können beim Schnorcheln in Küstennähe gesichtet werden. Nach einem erlebnisreichen Tag erreichen Sie Puerto Ayora am späten Nachmittag.

19:00 Uhr: Wir treffen uns im Hotel La Isla zum Briefing für den nächsten Tag mit unserem Naturführer.

Day 10

Tagesausflug nach Floreana

Der heutige Tag beginnt früh am Morgen am Hafen von Puerto Ayora. Per Schnellboot fahren wir auf die kleine, geschichtsträchtige Insel Floreana und den Ort Puerto Velasco Ibarra. Nach der Ankunft und dem Absenden von Postkarten in einer Kopie des legendären Postfasses an Post Office Bay steigen wir in einen Chivas-Bus und erkunden das Hochland der Insel. Auf der Fahrt sehen wir Farmen und je nach Jahreszeit eine üppige Vegetation, die sich deutlich vom Küstengebiet unterscheidet. Wir besuchen zunächst die Schildkrötenaufzucht, ein Projekt der Charles Darwin Station, der es gelungen ist, die Floreana Riesenschildkröte, die als ausgestorben galt, mit Schildkröten-Vorfahren und Schildkröten-Haustieren erneut zu züchten. Danach besuchen wir die Süßwasserquelle, die erste Siedler auf die Galapagos-Inseln lockte. Hier erzählt man uns die Geschichte des Piraten Watkins, der Baronesa und ihrer Männer, der Kölner Familie Wittmer, des Ehepaars Dr. Ritter und viele mehr. Danach geht's zurück in den kleinen 120-Seelen Ort.

Das Mittagessen wird uns im lokalen Restaurant "La Baronesa" (oder ähnlich) serviert. Am Nachmittag wandern wir über die Black Beach (schwarzer Sand) zur Loberia, die eine faszinierende Unterwasserwelt eröffnet. Wir genießen das wunderschöne Panorama des kleinen weißen Sandstrandes mit dem glasklaren grünen Wasser und den Vulkankegeln im Hintergrund, bevor es zurück nach Santa Cruz geht.

Diese Aktivität ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. In dieser Kreuzfahrt finden die Ausflüge innerhalb einer Gruppe mit maximal 16 Personen statt.

Day 11

Weiterfahrt zur Insel San Cristobal

Früh am Morgen nehmen Sie das Schnellboot zur Insel San Cristobal, wo Sie sich auf Ihre Kreuzfahrt einschiffen.

Arts & Culture
Tickets & Sightseeing Passes
Day Trips & Excursions
Outdoor Activities & Sports
Nature & Wildlife
Aerial Tours
Boat Tours