Galapagos-Kreuzfahrt Tip Top IV - Südroute (8)

Aktivität/Exkursion in Insel Baltra, Ecuador

Über diese Aktvität

Mit dem Schiff auf die Inseln Baltra, Española, San Cristobal, Mosquera, Rabida, Bartolome, Santa Fe, Plaza Sur

Ihr Reiseerlebnis mit Galapagos PRO

Tag 1

Transfer vom Flughafen Baltra zum Hafen

Ankunft am Flughafen der Insel Baltra und Transfer zum Schiff.

Charles Darwin Station auf der Insel Santa Cruz

Nachmittags: Sie besuchen die Charles Darwin Station, hier erforschen Wissenschaftler von der ganzen Welt die vielfältigen Schildkrötenunterarten der Galápagos Inseln. Eines der Höhepunkte des Forschungszentrums ist die Aufzuchtstation, wo Babyschildkröten einen Trainingsparcours über Steine, Äste und sandige Treppen absolvieren, um für die kommenden Tage in der Wildnis gewappnet zu sein.

Tag 2

Punta Suarez auf der Insel Española

Vormittags: Ein Rundweg führt Sie quer über die südlichste und älteste Insel des Archipels vorbei an Nazca- und Blaufußtölpelkolonien. Eine Kerbe in den steil abfallenden Klippen am westlichsten Punkt der Insel sorgt für ein Naturschauspiel: Das Hueco Soplador (das "Blasloch"). Hier schießt durch den Druck der anbrandenden Wellen eine ca. 10 bis 20 m hohe Wasserfontäne in die Höhe und zieht danach wie ein feiner Sprühregen über das Ufer. Zwischen März und Dezember können zudem Galápagos-Albatrosse gesichtet werden, die mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,40 m beeindrucken.

Gardner Bay auf der Insel Española

Nachmittags: Die an der östlichen Seite der Insel gelegene Gardner Bay ist der Brutplatz von nahezu allen der weltweit 12.000 Galapagosalbatros- Pärchen. Die Bucht verfügt über einen weiten weiβen Sandstrand mit einer Vielzahl an Seelöwen - der perfekte Ort zum Entspannen. Auβerdem sind die felsigen Ufer groβartige Tauch- und Schorchelgebiete. Optional: Zeit für diejenigen, die schwimmen und/oder schnorcheln möchten.

Tag 3

Punta Pitt auf der Insel San Cristóbal

Vormittags: Sie landen an der östlichen Spitze der Insel San Cristóbal. Der Weg bietet einen spektakulären Blick auf die Küste. Wenn die Bedingungen günstig sind, können Sie Fregattvögel und Seelöwenkolonien beobachten. Nach der Wanderung haben Sie die Möglichkeit zu schnorcheln oder zu schwimmen.

Kicker Rock auf der Insel San Cristóbal

Nachmittags: Der Tuffsteinfelsen Kicker Rock liegt vor der Küste von San Cristóbal und ist ein Nistplatz für Meeresvögel. Bei einer Umrundung können Sie Fregattvögel, Blaufußtölpel und Maskentölpel sehen. Optional: Zeit für diejenigen, die schwimmen, schnorcheln und/oder Kajak fahren möchten.

Tag 4

Mosquera Insel

Vormittags: Die Insel ist ein langgezogener Sandstreifen mit einem Korallen- und Steinriff. Hier gibt es eine der größten Seelöwenkolonien von Galapagos. Auf der Insel gibt es nur wenig Vegetation, aber bitte passen Sie auf, dass Sie auf keine Pflanzen treten. Hier nisten Lavamöwen und wenn Sie zu nahe an die Nester herantreten, dann können diese unter Umständen ihre Nester verlassen. Optional: Zeit für diejenigen, die schwimmen und/oder schnorcheln möchten.

Black Turtle Cove auf der Insel Santa Cruz

Nachmittags: Die Black Turtle Bucht befindet sich im nördlichen Teil der Insel Santa Cruz. Diese Einbuchtung ist von Mangrovenwäldern umgeben und nur mit einem Schlauchboot erreichbar. Die seichte Bucht dient als sicherer Ort für junge Meeresflora und -fauna. Daneben lassen sich hier Schwarz- und Weiβspitzenhaie, Meeresschildkröten und eine Bandbreite verschiedenartiger Rochen beobachten.

Tag 5

Insel Chinese Hat vor der Insel Santiago

Vormittags: Chinese Hat ist eine kleine Insel vor der Südostküste von Santiago. Die Form der Insel ähnelt von weitem einem chinesischen Hut. Auf der Insel können Sie verschiedene Lavaformationen bewundern. Der Wanderweg ist 700 m lang. Optional: Zeit für diejenigen, die schwimmen, schnorcheln und/oder Kajak fahren möchten.

Insel Rabida

Nachmittags: Hier finden Sie einen roten Sanstrand und eine Küstenlagune in der Nähe des Strandes vor. Es gibt einen 1,1 km langen Rundwanderweg. Die Farbe der Felsen und des Sandes hat sich durch Oxidation des porösen vulkanischen Materials entwickelt. Optional: Zeit für diejenigen, die schwimmen, schnorcheln und/oder Kajak fahren möchten.

Tag 6

Sullivan Bay auf der Insel Santiago

Vormittags: Vormittags geht es mit dem Boot zur Sullivan Bay an der Ostküste von Santiago, einem weißen Korallensandstrand, der sich wunderbar zum Schwimmen anbietet, und her kann man auch einen Pfad über ein Lavafeld begehen, das hier vor mehr als 100 Jahren noch floss. Hier können Sie perfekt den vulkanischen Ursprung der Galapagos Inseln sehen und spüren, während Sie ihre Flora und Fauna erkunden.

Insel Bartolome

Nachmittags: Die Insel Bartolomé im nördlichen Teil des Archipels wurde bei den "World Travel Awards 2012" als schönster Strand Südamerikas nominiert. Dabei spielte nicht nur der weiße Sandstrand eine Rolle, sondern auch der prägnante Fels "Pinnacle Rock", der vor allem Fotografen begeistert. Ebenso sehenswert sind die schwarzen Lavafelder mit den hin- und herflitzenden Lavaechsen, den Millionen Jahre alten Tuffformen und der Ausblick vom Gipfel der Insel. Wenn Sie schnorcheln gehen, können Sie auf Pinguine und Meeresschildkröten treffen.

Tag 7

Insel Santa Fe

Vormittags: Santa Fé (Barrington) verfügt über eine malerische kleine Bucht und eine Anlegestelle an der Nordostküste. Es gibt zwei Besucherwanderwege; einer führt zu einem herrlichen Ausblick auf einer Klippe, der andere erstreckt sich vom Strand über einen dornigen Feigenkaktuswald.

Der Galapagos-Nationalpark hat ein vorübergehendes Schwimm-, Schnorchel- und/oder Tauchverbot in den Gewässern um Santa Fé angeordnet. Aber seien Sie versichert, Ihr Reiseveranstalter wird es mit etwas ebenso Fantastischem ersetzen!

Insel Plaza Sur

Nachmittags: Am Nachmittag nehmen Sie Kurs auf die Insel Plaza Sur. Diese kleine Insel mit ihren steilen Klippen entstand durch aufgestiegene Lava und ist heute von Feigenkakteen bewachsen. Hier begegnen Sie einer der gröβten Seelöwenkolonien sowie farbenprächtigen gelben und roten Landleguanen. Die charakteristischste Pflanze ist das Sesuvium. Während der Regenzeit zeigt diese eine grünlich-gelbliche Farbe, in der Trockenzeit (Ende Juni bis Januar) ein helles Rot.

Tag 8

Las Bachas auf der Insel Santa Cruz

Vormittags: Nach dem zweiten Weltkrieg strandeten hier Frachtkähne (Bargen) des US Militärs und wurden verlassen. Einheimische nannten den Strand auch Bargen-Strand, was abgewandelt wurde in „bachas“. Heute findet sich dort ein wichtiger Nistbereich der Suppenschildkröte. Las Bachas an der Nordküste der Insel Santa Cruz ist ein prächtiger weißer Strand mit zahlreichen leicht salzigen Lagunen nur ein paar Schritte vom Meer entfernt. Diese Lagunen sind die Futterstellen vieler Watvögel, wie dem Stelzenläufer oder dem Flamingo.

Rückfahrt zum Hafen von Baltra

Sie erreichen den Hafen von Baltra. Von dort aus fahren Sie entweder zum Flughafen und treten Ihren Rückflug zum Festland an oder Sie fahren mit Ihrem individuellen Galapagos-Programm fort.

Outdoor & Sport
Strand
Natur & Tierwelt
Landschaften