Galapagos-Kreuzfahrt Coral I o. II - Zentral-Ostroute (4)

Tour von Insel Baltra nach Insel San Cristóbal, Ecuador

Über diese Aktvität

Mit dem Schiff auf die Inseln Baltra, Santa Fé, Plaza, Nord Seymour, Santa Cruz, Mosquera und San Cristóbal

Ihr Reiseerlebnis mit Galapagos PRO

Tag 1

Transfer vom Flughafen zum Hafen von Baltra

Die Passagiere werden von unseren Naturführern am Flughafen abgeholt und gehen vom Kai aus an Bord.

Fausto Llerena Aufzuchtstation auf der Insel Santa Cruz

Nachmittags: Besuch der Galapagos-Riesenschildkröten und Landleguan-Zuchtprogramm, wo der berühmte Lonesome George (das letzte erhaltene Exemplar der Insel Pinta) jahrzehntelang lebte. Das Zentrum wird von den Mitarbeitern des Galapagos-Nationalparks (GNP) in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Charles Darwin Station (CDS) verwaltet. Hier schlüpfen Eier aus Pinzon, Santiago und Santa Cruz Islands ohne die Gefahr eingeführter Arten. Nach der künstlichen Inkubation werden die "Galapaguitos" (Neugeborenenschildkröten) bis zum Alter von 5 Jahren gezüchtet, damit sie, wenn sie in ihren ursprünglichen Lebensräumen freigelassen werden, genügend Fähigkeiten haben, um alleine überleben zu können. Seit den 1970er Jahren sind mehr als 2.000 Exemplare auf ihre Heimatinseln zurückgekehrt. Darüber hinaus arbeitet die Darwin Station in mehreren wissenschaftlichen Projekten, botanischen Forschungen und bietet Umweltbildung für die lokale Gemeinden, Schulen und Touristen. Wenn die Zeit noch reicht, können Sie einen Bummel durch das Städtchen Puerto Ayora machen.

Tag 2

Insel Mosquera

Vormittags: Das zwischen den Inseln Baltra und Nord Seymor gelegene Felsen- und Korallenriff Mosquera ist aufgrund einer geologischen Hebung an seiner schmalsten Stelle nur 160m breit. Diese Insel beheimatet eine der gröβten Seelöwenpopulationen sowie zahlreiche Küstenvögel. Vereinzelten Berichten zufolge sollen sich hier Orcas von Seelöwen ernähren.

Insel Nord Seymour

Nachmittags: Trockene Landung. Dies ist vielleicht die am meisten besuchte Touristenattraktion des Archipels. Vor der Insel Baltra (wo sich der Flughafen befindet) und nicht weit weg von Santa Cruz gelegen, ist North Seymour besonders auch für Tagesausflüge von Puerto Ayora aus, dem wichtigsten Hafen in Santa Cruz, geeignet.
Bei einem ungefähr zweistündigen Wanderung durch große Kolonien brütender Blaufußtölpel, vorbei an beeindruckenden Fregattvögeln und Gabelschwanzmöwen bekommen wir einen sehr guten Eindruck vom Brutverhalten der Seevögel und sehen auf dem Weg außerdem Seelöwen, Landleguane und mit etwas Glück vielleicht sogar eine Galapagosschlange.

Tag 3

Insel Santa Fé

Vormittags: Nasse Landung an einem weißen Sandstrand zwischen Seelöwen. Wanderung durch einen endemischen Kaktuswald auf der Suche nach dem endemischen Santa Fe-Leguan, der größten und etwas blasseren Leguanart der Inselgruppe. Auch andere endemische Arten leben hier. Zu nennen sind: Galapagos-Bussard, Galapagos-Schlange, Reisratte, verschiedenen Finkenarten und die Galapagos-Spottdrossel. Tiefsee- Schnorcheln.

Insel Plaza Sur

Nachmittags: Trockene Landung an der Nordseite der kleinen Insel. Die Wanderung beginnt in einem beeindruckenden Kakteenwald. Auf dem Weg sind Landleguane und Meerechsen zu sehen. Vom höchsten Punkt aus können tropische Vögel und eine Kolonie von Junggesellenseelöwen betrachtet werden. Auf South Plaza gibt es eine große Kolonie von Landleguanen mit ungefähr 300 Exemplaren. Sie fressen alle Pflanzen, überleben in der Trockenzeit jedoch dank der Früchte und Blüten der Opuntiakakteen. Wegen der Nähe zu den Meerechsen ist dies der einzige Ort auf den Galapagos-Inseln, wo auch die Hybridechse anzutreffen ist.

Tag 4

Kicker Rock & Schildkrötenreservat Cerro Colorado (Insel San Cristóbal)

Vormittags: Der legendäre Kicker Rock kann direkt vom Schiff aus gesehen werden. Im Meer nordöstlich von Puerto Baquerizo Moreno befindet sich diese uralte und erodierte vulkanische Tufflava namens Leon Dormido oder auch Kicker Rock, die von zwei etwa 148 m hohen Felsen gebildet wird, die nach ihrer Ähnlichkeit mit einem schlafenden Löwen benannt sind.

Viele der typischen Galapagos-Meerestiere wie Vögel, Seelöwen, Blau- und Nazca-Tölpel und Fregatt-Vögel können hier beobachtet werden. Mit seltenen Sichtungen von Galapagos Schwalben, tropischen Vögeln und Pelikanen.

Cerro Colorado ist eine trockene Landung mit dem Dinghy in Puerto Baquerizo Moreno. Sie besuchen das San Cristobal Riesenschildkröten-Zuchtzentrum, um mehr über die Naturschutzprogramme des Nationalparks zu erfahren. Genießen Sie eine wunderschöne Landschaft auf dem Weg zum Reservat. Sie haben auch die Möglichkeit, den Hafen des Dorfes zu besuchen, ein Getränk zu sich zu nehmen oder Kunsthandwerk und andere Souvenirs einzukaufen.

Transfer vom Hafen zum Flughafen von San Cristóbal

Anschließend geht es direkt zum Flughafen für den Rückflug nach Guayaquil oder Quito.

Outdoor & Sport
Landschaften
Natur & Tierwelt
Strand