Galapagos-Kreuzfahrt Coral I & II - Westroute (5)

Aktivität/Exkursion in Insel Baltra, Ecuador

Über diese Aktvität

Mit dem Schiff auf die Inseln Baltra, Santa Cruz, Isabela, Fernandina und Santiago

Ihr Reiseerlebnis mit Galapagos PRO

Tag 1

Transfer vom Flughafen Baltra zum Hafen

Ankunft am Flughafen der Insel Baltra und Transfer zum Schiff.

Hochland-Schildkröten-Reservat (Insel Santa Cruz)

Nachmittags: Im Hochland der Insel Santa Cruz kann man verschiedene Arten von Vögeln bewundern, darunter Baum- und Bodenfinken, Rubintyrann, Goldschnabel-Sumpfhuhn, Goldwaldsänger und Kuhreiher (die normalerweise auf den Panzern der Schildkröten stehen). Die Reise zum Reservat bietet großartige Möglichkeiten, die Kontraste, die die Insel bietet, in Bezug auf die Vielfalt der Ökosysteme, zu sehen. Die Straße führt von der Küste durch die landwirtschaftliche Zone und geradewegs in die dichten feuchten Wälder im Hochland. Oft sind auch Galapagos-Riesenschildkröten auf diesem Weg zu sehen, die auf Weiden der Koppeln wandern. Dieser Ort ist ebenfalls ein Paradies für Vogelbeobachter, da hier fast jeder Landvogel der Insel lebt oder wandert.

Tag 2

Punta Vicente Roca auf der Insel Isabela

Vormittags: Diese Seepferdchen-förmige Insel ist die gröβte des Archipels und auβerdem die Jüngste und vulkanisch Aktivste. Der morgendliche Ausflug geht nach Punta Vicente Roca. Dieser besteht aus zwei separaten Höhlen und verfügt über einen weitläufigen Strand mit einer spektakulären Meeresfauna. Hier können Sie nach Seepferdchen, Meeresschildkröten und dem eigenartigen, doch äuβerst faszinierenden Mola-mola (Mondfisch) Ausschau halten.

Punta Espinoza auf der Insel Fernandina

Nachmittags: Heute steuern Sie auf Fernandina zu, die westlichste und mit gerade einmal ca. 700.000 Jahren die jüngste Insel des Archipels. Inmitten einer mit Kakteen und Mangroven bewachsenen Lavalandschaft liegt der Besucherstandort Punta Espinoza. Seelöwen und Hunderte von Meeresechsen sonnen sich dort auf den schwarzen Lavafelsen und am Strand. Beim Schnorcheln werden Sie vielleicht den ansässigen Pinguinen nahekommen, die pfeilschnell durch das Wasser flitzen.

Tag 3

Urbina Bay auf der Insel Isabela

Vormittags: Urbina Bay befindet sich am Fuβe des Alcedo Vulkans an der Westküste, zwischen Tagus Cove und Elizabeth Bay. Dieses Gebiet erfuhr 1954 eine wesentliche Anhebung - mehr als 4,9 Meter. Die Küste dehnte sich um eine halbe Meile aus, wodurch Meeresleben am neuen Ufer strandete - ein optimaler Ort zum Schnorcheln.

Tagus Cove auf der Insel Isabela

Nachmittags: Tagus Cove befindet sich gegenüber der Insel Fernandina, in der Nähe des Bolivar Kanals, der die zwei Inseln voneinander trennt. Dieser Ort wurde besonders häufig im 18. Jahrhundert von Schiffen angesteuert und als Anlegestelle genutzt. Die Wanderwege entlang des Darwin Lake führen zu einer Anhöhe, von der aus man einen wundervollen Blick genieβen kann. Punta Tortuga, nördlich von Tagus Cove, ist ein weiterer reizender, von Mangrovenwäldern umgebener, Strand.

Tag 4

Puerto Egas auf der Insel Santiago

Vormittags: Heute werden Sie auf der Westseite der Insel Santiago am schwarzen Strand bei Puerto Egas landen. Von hier aus wandern Sie einen etwa 2 km langen Küstenbereich entlang, der von Seelöwen, Klippenkrabben, Lava-Eidechsen, Galápagos-Bussarden und Lava-Reihern bewohnt wird. Ziel ist eine zerklüftete Lavaküste mit Naturpools, in denen Seelöwen baden und Reiher zu beobachten sind. Die Insel ist zudem einer der wenigen Orte, an denen sich Galápagos-Pelzrobben aufhalten, wenn auch nicht in großer Zahl.

Sullivan Bay auf der Insel Santiago

Nachmittags: Im Osten der Insel Santiago erreichen Sie am Nachmittag den weißen Korallenstrand der Sullivan Bucht. Obwohl dieser Strand Ihr volles Augenmerk verdient hätte, wird Sie der Tag mit einem anderen Höhepunkt überraschen: Der erkalteten Lavadecke Santiagos. Vor knapp 100 Jahren flossen hier Lavaströme quer über die Insel und hinterließen unterschiedliche Bodenformen: geflochtene und fadenziehende Lavafelder wechseln sich mit scharfkantig gezackten Formationen ab. Spüren Sie die warmen Steine der schwarzen, unwirklichen Lavalandschaft unter Ihren Händen und versetzen Sie sich zurück in die Entstehungszeit, als hier Vulkane wüteten und letztendlich ein Paradies schufen.

Tag 5

Bachas Beach auf der Insel Santa Cruz

Vormittags: Anlandung auf der Nordseite von Santa Cruz. Hinter dem Strand liegen zwei kleine Flamingo-Teiche, in denen Leguane sonnenbaden, Küstenvögel, Darwin-Finken, Spottdrosseln und Möwen sich tummeln und es gibt sehr interessante einheimische Vegetation, wie rote und schwarze Mangroven und Salzsträucher. Dieser Strand ist einer der wichtigsten Nistplätze der Meeresschildkröten auf den Galapagos-Inseln. Eine Schildkröte kann Eier 3 oder 4 Mal pro Saison durchschnittlich 70 Eier legen. An diesem paradiesischen Ort finden Sie auch die Überreste von Lastkähnen, die vor langer Zeit versanken, als die US Navy während des Zweiten Weltkriegs auf der Insel Baltra eine Basis betrieb. Lokale Leute änderten das Wort Lastkähne (engl. barges') zu "Bachas".

Transfer zum Flughafen Baltra

Transfer vom Hafen zum Flughafen auf der Insel Baltra.

Outdoor & Sport
Strand
Landschaften
Natur & Tierwelt