Grönland - Schiffsexpedition zum Whale-Watching

Tour/Activity , Svalbard and Jan Mayen

About this activity

Eine faszinierende Expeditionskreuzfahrt quer durch die europäische Arktis erwartet Sie.

Your Travel Experience with Galapagos PRO

Day 1

Anreise

Flug mit SAS über Oslo nach Longyearbyen.

Day 1 - 2

Je nach Flugplan übernachten Sie entweder im Flughafenhotel in Oslo oder im Zentrum von Longyearbyen. 1 Übernachtung im 4-Sterne-Hotel.

Day 2

Longyearbyen

Flug von Oslo nach Longyearbyen auf Spitzbergen, wenn Sie nicht schon am Vortag gelandet sind. Bevor es am späten Nachmittag auf Ihr Expeditionsschiff geht, bleibt, je nach Ankunftszeit, noch Zeit das heutige Verwaltungszentrum Spitzbergens, seine Pfarrkirche und das Svalbard-Museum kennen zu lernen. Anschließend begrüßt Sie das erfahrene Expeditionsteam auf der MS Plancius.

Day 2 - 15

MS Plancius

Das 1976 erbaute Forschungsschiff wurde 2009 komplett umgebaut, ist bequem und gemütlich eingerichtet und bietet Platz für 116 Passagiere in 53 Kabinen. Auf dem Schiff befinden sich ein Restaurant/Vortragsraum, eine Bar und die Bibliothek. Die Besatzung besteht aus 45 internationalen Crewmitgliedern, darunter befindet sich auch ein Arzt. Am frühen Abend wird der Anker gelichtet und das Schiff fährt durch den Isfjorden. 13 Übernachtungen an Bord in der gewählten Kabinenkategorie. F/A

Day 3

Raudjord - Moffen

Sie fahren heute an der Nordostküste von Spitzbergen in den Raudfjord mit Blick auf die Gletscher. Dabei halten Sie Ausschau nach Ringel- und Bartrobben. Die reiche Vegetation ist Nahrungsgrundlage für zahlreiche Seevögel. Mit etwas Glück können hier Eisbären gesichtet werden. Anschließend geht es weiter in den Norden zur Insel Moffen, wo sich meist Walrosse am Strand versammeln. F/M/A

Day 4 - 5

Grönlandsee

Mit Kurs West durchqueren Sie die Grönlandsee und versuchen die Packeisgrenze zu erreichen. Der kalte Ostgrönlandstrom und das Packeis werden auch zu dieser Jahreszeit den Kurs bestimmen. An Deck halten Sie Ausschau nach Walen und Seevögeln. F/M/A

Day 6

Foster Bugt - Kaiser Franz Josef Fjord

Heute nähern Sie sich Grönland. Durch das Packeis der Foster-Bucht erreichen Sie Myggebugten, wo eine erste Anlandung geplant ist. Neben alten Hütten der norwegischen Trapper eröffnet sich Ihnen eine spätsommerliche Tundra, in der urtümliche Moschusochsen und evtl. Polarfüchse gesehen werden können. Weiterfahrt durch den von Eisbergen angefüllten Kaiser-Franz-Joseph Fjord, der tief in die bergige Küste ragt. Hier halten Sie Ausschau nach Walen. F/M/A

Day 7

Blomster Bugt

Heute ist eine Anlandung in der Blomster Bugt vorgesehen, um dort interessante geologische Formationen, Schneehasen und seltene Vogelarten zu sehen. Am nahegelegenen See ziehen Eistaucher ihre Jungen groß. Am Nachmittag nehmen Sie Kurs entlang der Felsformation „Teufelschloss" und der Insel Ella, wo ein weiterer Landgang geplant ist. F/M/A

Day 8

Segelsällskapets Fjord & Alpe Fjord

Am Morgen fahren Sie in den Segelsällskapets Fjord mit dem schönen Berzelius-Gebirge auf der Nordseite. Sie werden an der Südseite des Fjords anlanden, wo Ihnen alte sedimentäre Geologie buchstäblich zu Füßen liegt. Eine Wanderung führt Sie zu einem kleinen See mit guten Chancen, Moschusochsen, Schneehasen und Schneehühner zu sehen. Am Nachmittag tastet sich das Schiff in den Alpe Fjord, der so spektakulär ist, wie der Name schon andeutet. Geplant ist eine Zodiac-Exkursion rund um den Gully-Gletscher, der einst den Zugang zum Inneren des Fjords blockierte. Heute kann tief in das Innere des Fjords gesteuert werden. Abenteuer vom Feinsten! F/M/A

Day 9

Antarcticahavn

Die erste Tageshälfte verbringen Sie im Antarcticahavn, einem weitläufigem und ausgedehnten Tal, in dem man urtümlichen Moschusochsen begegnen kann. Zu dieser Jahreszeit können Sie die herbstlichen Farben der kargen arktischen Vegetation bestaunen. F/M/A

Day 10

Scoresby-Sund

Am Morgen erreichen Sie das größte Fjordsystem der Welt, den Scoresby-Sund und fahren entlang der schroffen, vergletscherten Volquart Boons Küste. Dabei steht ein Zodiacausflug entlang der Gletscherfront auf dem Programm sowie eine Anlandungen in der Nähe des Maane Gletschers. Bei der Danmarks Ø (Dänische Insel) sehen Sie Ruinen einer vor 200 Jahren verlassenen Inuit-Siedlung und erleben den Unterschied zwischen Sommer- und Winterhäusern. Die kreisförmige Anordnung der Sommerhäuser unterscheidet sich von den Winterhäusern, die näher am kleinen Kap liegen. Der historische Ort zeigt, wie die Vorräte vor Eisbären sicher gelagert wurden. F/M/A

Day 11

Kap Hofmann Halvø

Heute gehen Sie auf der Halbinsel Kap Hofmann Halvø an Land. In dieser Gegend weiden oft Moschusochsen; auch das Alpenschneehuhn und der Eistaucher sind hier anzutreffen. Die Herbstfärbung von Zwergweide und Zwergbirke sowie die arktischen Beerenpflanzen sind ein besonderes Fotomotiv. Abends geht die Fahrt weiter durch den Fjord in Richtung Scoresby Land und Sie können den Kontrast der warmen Herbstfarben zu den blauen Eisbergen und den hohen dunklen Bergen im Hintergrund erleben. F/M/A

Day 12

Scoresby Land

Im Nordwestfjord in Scoresby Land sehen Sie große Eisberge, einige sind über 100 m hoch und mehr als einen Kilometer lang. Viele dieser Eisberge sind hier auf Grund gelaufen, denn der Fjord ist nur ca. 400 m tief. In der Nähe von Sydkaps gehen Sie an Land, um die Ruinen eines Winterdorfs der Thulekultur zu besichtigen. Die kleinen Hütten beherbergten teilweise mehr als 20 Menschen. Sie lebten vom Fang des Grönlandwals und nutzen die Walknochen zum Dachbau. Später nähern Sie sich mit den Zodiacs der Abbruchkanten von Gletschern im Jameson Land. F/M/A

Day 13

Ittoqqortoormiit

Sie erreichen mit Ittoqqortoormiit die größte und nördlichste Siedlung im Scoresby-Sund (ca. 400 Einwohner). Besuchen Sie den Ort und achten dabei auf das typische Leben der Inuit – Schlittenhunde und die zum Trocknen aufgespannten Fälle der Robben, Moschusochsen und Eisbären prägen das Bild. Im Postamt besteht die Möglichkeit Postkarten zu verschicken. Nach dem Abendessen nimmt Ihr Schiff südlichen Kurs und Sie passieren die atemberaubende Landschaft der Blosseville Küste. F/M/A

Day 14

Dänemarkstraße

Der Tag auf See führt durch die Dänemarkstraße in Richtung Island und bietet Ihnen die Möglichkeiten Wale, Seevögel und am Abend bei klarem Himmel eventuell Nordlichter, die Aurora Borealis, zu beobachten. F/M/A

Day 15

Akureyri / Reykjavik

Mit der Ankunft in Akureyri auf Nordisland endet Ihre Expeditions-Schiffsreise. Mit dem Bus (Fahrtzeit ca. 6 Stunden) geht es über weite Hochflächen nach Reykjavik und Sie erreichen am Nachmittag das Hotel.

Day 15 - 16

1 Übernachtung im Stadthotel in Reykjavik. F

Day 16

Rückreise

Am frühen Morgen fahren Sie zum Flughafen Keflavik (ca. 1 Stunde von Reykjavik), wo Ihr Rückflug nach Deutschland startet. F

Outdoor Activities & Sports
Nature & Wildlife
Boat Tours