Galapagos-Tauchkreuzfahrt Aqua (8)

Aktivität/Exkursion in Insel Baltra, Ecuador

Über diese Aktvität

Erleben Sie die Unterwasserwelt des Archipels, Bartolomé, Wolf, Darwin, Pinzon, Santa Cruz u.a.

Ihr Reiseerlebnis mit Galapagos PRO

Tag 1

Transfer

Ankunft am Flughafen der Insel Baltra und Transfer zum Schiff.

Tauchgang nordöstlich von Baltra

Nachmittags: Nach dem Mittagessen erhalten Sie eine Einweisung über die allgemeinen Richtlinien für den Einsatz der Bord- und Tauchausrüstung. Danach findet der erste Tauchgang nordöstlich von Baltra zur Überprüfung der Gewichte statt. Vielleicht begleiten Sie hier schon die ersten neugierigen Haie und Seelöwen.

Tag 2

Tauchgang vor der Insel Bartolomé

Vormittags: Bartolomé ist ein idealer Ort, um das Abenteuer zu beginnen. Aufgrund der moderaten Strömungen ist es möglich bis zu einer maximalen Tiefe von 20 Metern zu tauchen. Im Wasser sieht man Weißspitzen-Haie, Meeresschildkröten, verschiedene Arten von Rochen, tropischen Fischen und rotlippigen Fledermausfischen, die es nur auf den Galapagos-Inseln gibt. Gelegentlich können Sie auch Hammerhaie zu sehen bekommen. Am Ende dieses Tauchgangs erwartet Sie an Bord ein köstliches Frühstück vom Küchenchef zubereitet.

Tauchgang am Cousin’s Rock

Nachmittags: Cousin’s Rock ist eine kleine Insel in der Nähe der Insel Bartolomé. Daher werden diese beiden Tauchplätze oft mit einander kombiniert. Cousin’s Rock ist sehr bekannt für Steilwandtauchen und eine bunte Unterwasserwelt mit Seelöwen, Weißspitzhaien, Hammerhaien, Adler- und Mantarochen, schwarze Korallen, Seepferdchen, Tintenfische, Barrakudas und tropische Fische. Diese Seenlandschaft ist von schwarzen Korallen und verschiedene Arten von Schwämmen umrahmt. Eine schöne heiße Dusche wartet nach der Rückkehr an Bord sowie ein Snack vor dem Mittagessen. Nach einer kurzen Pause wird der dritte Tauchgang an der gleichen Stelle begangen.

Tag 3

El Derrumbe vor der Insel Wolf

Vormittags: Die Insel Wolf ist ein sehr abgelegener Ort. Hier werden 2 Tauchgänge gemacht. El Derrumbe bietet ein Tauchgang bis in 25 m Tiefe. Zu beobachten sind große Schulen von Hammerhaien, die einen faszinierenden Anblick bieten. Sie können auch Galapagos-Haie und andere Arten wie die Echte Karettschildkröte und grüne Meeresschildkröten beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch die imposanten Walhaie, Mantas, Adlerrochen, Muränen, Skorpione und dutzende andere Arten.

La Cueva vor der Insel Wolf

Nachmittags: Um an dieser Stelle tauchen zu können, sollten Sie eine eigene Tauch-Taschenlampe mitnehmen. Sie tauchen in einen großen Unterwasser-Tunnel, in dem es mehrere Höhlen gibt. Zwischen den Felsen kann man u.a. Muränen, Hummer, Drachenköpfe und Nacktschnecken sehen. Die Schildkröten schwimmen in der Gegend inmitten einer Vielzahl von Fischen. Vor dem Betreten und Verlassen der Höhle können Sie Galapagos- Haie beobachten.

Tag 4

El Arco de Darwin vor der Insel Darwin

Bei der wunderschönen Darwin-Insel werden über den Tag verteilt 4 Tauchgänge gemacht. Der erste, bekannt als El Arco de Darwin, ist ein einzigartiger Ort, an dem sich die Galapagos-Tierwelt von ihrer schönsten Seite zeigt. An der Oberfläche werden Sie Blaufußtölpel und andere tropische Vögel sowie spielerische Delphine neben dem Boot springen sehen. Zwischen Juli und November gelegentlich auch Wale.

Tag 5

El Derrumbe und la Cueva vor der Insel Wolf

Heute kehren Sie nochmal an die gleichen Tauchstellen vom Tag 3 zurück. Denn jeden Tag ist die Erfahrung anders und es gibt neue Begegnungen. Ein neues Abenteuer erwartet Sie in Begleitung von Wasserschildkröten, unterschiedlicher Hai-Arten und mit etwas Glück auch Walhaien.

Tag 6

Punta Vicente Roca vor der Insel Isabela

Der erste Tauchgang ist früh am Morgen. Am Boden können Sie zwischen Korallen Seepferdchen, Welse, rotlippige Fledermausfische und die Hauptattraktion, den Mola Mola Fisch, beobachten. In diesen Gewässern gibt es viele Meeresschildkröten. Am Ende des Tauchgangs kann man eine Tour unternehmen, um die Küsten der Insel zu erkunden. Pinguine, flugunfähige Kormorane und einige Meerechsen sind zwischen den Felsen an der Küste zu bewundern.

Tag 7

Insel Pinzón

Vormittags: Auf dieser kleinen Insel inmitten des Archipels werden die letzten Tauchgänge gemacht. Fledermausfische, Mantas, Stachelrochen und viele Meeresschildkröten begleiten Sie bei der Entdeckung der Unterwasserwelt.

Charles Darwin Station auf der Insel Santa Cruz

Nachmittags: Nach dem Mittagessen besuchen Sie die Charles Darwin Station. Hier erforschen Wissenschaftler aus der ganzen Welt die vielfältigen Schildkrötenunterarten der Galapagos-Inseln. Einer der Höhepunkte des Forschungszentrums ist die Aufzuchtsstation, wo Babyschildkröten einen Trainingsparcours über Steine, Äste und sandige Treppen absolvieren, um für die kommenden Tage in der Wildnis gewappnet zu sein.

Tag 8

Hochland der Insel Santa Cruz

Vormittags: Von Puerto Ayora aus ist das grüne Hochland von Santa Cruz recht gut mit dem Bus zu erreichen. Im Gegensatz zum trockenen, niederen Teil der Insel, bildet das dicht bewachsene Hochland dazu einen wunderschönen Kontrast. Die dominierende Pflanzenart des Hochlandes sind die Scalesien-Wälder, die das Hochland in einem saftigen Grün erstrahlen lassen. Die sich über eine halbe Meile erstreckenden Lavatunnel liegen unterirdisch und lassen auf diese Weise ihren Besuch zu einem einzigartigen, nahezu irrealen Erlebnis werden.

Rückkehr zum Hafen von Baltra

Transfer vom Hafen von Baltra. Von dort aus geht entweder zum Flughafen der Insel und Sie reisen zurück zum Festland oder Sie setzen Ihr Galapagos-Programm weiter fort.

Outdoor & Sport
Natur & Tierwelt
Landschaften