Galapagos-Kreuzfahrt Aida Maria - Westroute (6)

Aktivität/Exkursion in Insel Baltra, Ecuador

Über diese Aktvität

Mit dem Schiff auf die Inseln Santa Cruz, Isabela, Santiago, Rábida, Fernandina und Nord Seymour

Ihr Reiseerlebnis mit Galapagos PRO

Tag 1

Transfer

Ankunft am Flughafen der Insel Baltra und Transfer zum Schiff.

Hochland der Insel Santa Cruz

Nachmittags: Im Gegensatz zum trockenen, niederen Teil der Insel bildet das dicht bewachsene Hochland dazu einen wunderschönen Kontrast. Die dominierende Pflanzenart des Hochlandes sind die Scalesien-Wälder, die das Hochland in einem saftigen Grün erstrahlen lassen. Die sich über eine halbe Meile erstreckenden Lavatunnel liegen unterirdisch und lassen auf diese Weise ihren Besuch zu einem einzigartigen, nahezu irrealen Erlebnis werden. Bitte denken Sie an angemessene Kleidung für eine Wanderung!

Tag 2

Vulkan Sierra Negra auf der Insel Isabela

Vormittags: Der Sierra Negra Vulkan ist bekannt für seinen basaltischen Einsturzkrater, mit einem Durchmesser von 9x10 km der größte von ganz Galapagos. Dieser Ort bietet einen eindrucksvollen Ausblick und nebenbei die Gelegenheit sieben verschiedene Finkenarten in diesem Vegetationsreichtum zu beobachten. An der Nordseite des Kraters sind noch Spuren des letzten Ausbruchs im Jahre 2005 zu erkennen.

Los Humedales auf der Insel Isabela

Nachmittags: Los Humedales ist ein 6 km langer Wanderweg im Süden der Insel Isabela. Sie können hier die Vielfalt der Flora und Fauna bewundern sowie eine einzigartige Landschaft mit Vulkanen, Inselchen und Felsen. Am Ende des Tages besuchen Sie die Mauer der Tränen, einen Besucherpunkt rund 7 Kilometer westlich von Puerto Villamil. Die rund 150 Meter lange und ca. 10 Meter dicke Mauer wurde von Sträflingen der Strafkolonie “Porvenir”, der berüchtigsten von drei in den 1940er Jahren auf der Insel eingerichteten Strafkolonien, unter grausamsten Bedingungen errichtet.

Tag 3

Punta Moreno auf der Insel Isabela

Vormittags: Punta Moreno liegt in der Nähe der Elizabeth Bay an der Westküste von Isabela. Die Vielfalt an Vögeln, die während der Schlauchboottour entlang der eindrucksvollen Felsenküste oder während einer Wanderung durch die Lavafelsen bis zu den Gezeitenpools und Mangrovenwäldern erlebt werden kann, ist für Vogelkundler das reine Paradies. In den Gezeitenpools halten sich grüne Meeresschildkröten und Weißspitzenhaie auf.

Elizabeth Bay auf der Insel Isabela

Nachmittags: Elizabeth Bay liegt an der Ostküste der Insel Isabela. Zu der Bucht gehören viele kleine Inseln, die mittels Schlauchboot besucht werden können. Auf diesen felsigen Inseln können Pinguine und Blaufuβtölpel gesichtet werden. Die Fülle an Meeresleben und das klare Wasser machen diesen Ort zum perfekten Schnorchelplatz. Farbenprächtige Fischschwärme, Seelöwen und womöglich sogar Haie lassen diesen Ausflug zu einem außergewöhnlichen Erlebnis werden.

Tag 4

Punta Espinoza auf der Insel Fernandina

Vormittags: Heute steuern Sie auf Fernandina zu, die westlichste und mit gerade einmal ca. 700.000 Jahren die jüngste Insel des Archipels. Inmitten einer mit Kakteen und Mangroven bewachsenen Lavalandschaft liegt der Besucherstandort Punta Espinoza. Seelöwen und Hunderte von Meeresechsen sonnen sich dort auf den schwarzen Lavafelsen und am Strand. Beim Schnorcheln werden Sie vielleicht den ansässigen Pinguinen nahe kommen, die pfeilschnell durch das Wasser flitzen.

Punta Vicente Roca auf der Insel Isabela

Nachmittags: Diese Seepferdchen-förmige Insel Isabela ist die größte des Archipels und außerdem die jüngste und vulkanisch Aktivste. Der Ausflug geht nach Punta Vicente Roca. Dieser besteht aus zwei separaten Höhlen und verfügt über einen weitläufigen Strand mit einer spektakulären Meeresfauna. Hier können Sie nach Seepferdchen, Meeresschildkröten und dem eigenartigen, doch äußerst faszinierenden Mola-Mola (Mondfisch) Ausschau halten.

Tag 5

Puerto Egas auf der Insel Santiago

Vormittags: Heute werden Sie auf der Westseite der Insel Santiago am schwarzen Strand bei Puerto Egas landen. Von hier aus wandern Sie einen etwa 2 km langen Küstenbereich entlang, der von Seelöwen, Klippenkrabben, Lava-Eidechsen, Galapagos-Bussarden und Lava-Reihern bewohnt wird. Ziel ist eine zerklüftete Lavaküste mit Naturpools, in denen Seelöwen baden und Reiher zu beobachten sind. Die Insel ist zudem einer der wenigen Orte, an denen sich Galapagos-Pelzrobben aufhalten, wenn auch nicht in großer Zahl.

Insel Rábida

Nachmittags: Rábida ist eine kleine Insel mit dunkelrotem Korallensand, die von fünf fusionierten Vulkanen geformt wurde. Der Wolf-Vulkan ist der höchste des gesamten Archipels mit 1707 m.

Tag 6

Insel Nord Seymour

Vormittags: Nördlich der Insel Baltra gelegen besichtigen Sie heute ein Lavaplateau submarinischen Ursprungs, die Insel Nord Seymour. Am Landungssteg werden Sie von faulen Seelöwen begrüßt, die sich im Schatten der Balsambäume aufhalten. Auf Ihrer Wanderung entlang der steinigen Küste und dem mit Büschen bewachsenem Landesinneren begegnen Sie mit Sicherheit einigen Landleguanen, Fregattvögeln oder Blaufußtölpeln. Die unbeholfene, watschelnde Gangart hat Letztgenanntem zu seinem Namen verholfen.

Transfer zum Hafen der Insel Baltra

Transfer vom Hafen zum Flughafen von Baltra oder Sie fahren mit Ihrem individuellen Galapagos-Programm fort.

Outdoor & Sport
Natur & Tierwelt
Landschaften