Exklusive Reise: BEST-REISEN-Galapagos Entdecker

Tour from Quito to Guayaquil, Ecuador

About this activity

Ihre Reise kommt dem Naturschutz zugute

Your Travel Experience with Galapagos PRO

Day 1

Transfer vom Flughafen Quito zum Hotel

Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Imbiss am Abend.

Übernachtung in Quito

Die Hauptstadt Ecuadors liegt auf 2.800 Metern Höhe und ist ein Schmuckstück ihres kolonialen und indigenen Erbes. Hier erleben Sie Lateinamerika von seiner besten Seite.

Sie übernachten in einem charmanten Mittelklassehotel.

Day 2

Quitos Altstadt und Outdoor-Äquatormuseum Inti Ñan

Heute entdecken Sie die Altstadt von Quito - von der Unesco bereits 1978 zum Weltkulturerbe anerkannt. Wir beginnen in der Altstadt mit ihren schönen Plätzen, Klöstern und Kirchen wie Plaza Grande, Plaza San Francisco oder La Compañia de Jesus. Danach fahren Sie hoch auf den Brötchen-Berg Panecillo für einen Rundblick auf die Stadt. Danach geht es zum Obst- und Gemüsemarkt Santa Clara mit einer großen Auswahl an Früchten und Gemüse sowie unterschiedlichen Garküchen. Später fahren Sie zum Äquatordenkmal „Mitad del Mundo" - der "Mitte der Welt“ und besuchen das Museum Intiñan. Zurück in Quito kosten Sie zum Mittagessen ecuadorianische Köstlichkeiten wie Ceviche, ein Gericht aus Meeresfrüchten, Locro, eine Kartoffelsuppe mit Avocado und frischem Käse oder Empanadas, gefüllte Teigtaschen.

Day 3

Flug zur Galapagos-Insel San Cristóbal

Sie werden früh morgens vom Hotel abgeholt und zum Flughafen Quito gebracht. Von dort fliegen Sie auf die Insel San Cristóbal, auf Galapagos, wo Sie (ab 8 Personen) ein deutschsprachiger Naturführer empfängt und zum Schiff begleitet. Die Hauptstadt der Galapagos-Inseln Puerto Baquerizo Moreno ist ein großartiger Ausgangspunkt, um die Galapagos-Inseln zu erkunden.

Nun beginnt Ihre 5-Tages-Kreuzfahrt auf der "Coral" (I o. II) - Südroute.

Nachmittags: Cerro Colorado Schildkrötenreservat (San Cristobal) Trockene Landung in Puerto Baquerizo Moreno. Sie besuchen die Zuchtstation der Riesenschildkröten auf San Cristobal und erhalten Information über die Schutzprogramme des Nationalparks. Sie haben Gelegenheit für einen Bummel, einen Kaffee und den Einkauf von Kunsthandwerk und anderer Andenken.

Day 4

Cerro Brujo (San Cristóbal)

Vormittags: Nasse Landung. Sie fahren entlang der Küste von San Cristóbal und machen Halt an einer Stelle, bei der es sich um erodiertes Vulkantuffgestein handelt, das an mehreren Stellen aus erkalteter Lava des Typs AA besteht. Unten befindet sich ein wunderschöner weißer Sandstrand, perfekt zum Schnorcheln. An der Lagune können Sie zahlreiche Zugvögel beobachten: amerikanische Stelzenläufer, Steinwälzer, Schnepfenvögel, Regenbrachvögel und Bahamaenten. Cerro Brujo zeichnet sich durch die besondere Landschaft aus. Zu sehen sind der Kicker Rock (geologische Formation), der südliche Teil des oberen San Cristobals und die Küste vor dem Cerro Brujo.

Punta Pitt (San Cristóbal)

Nachmittags: Nasse Landung gefolgt von einer anspruchsvollen Wanderung durch felsiges Gelände. Der Pfad führt Sie über einen olivinreichen, 90 Meter langen Strand und vorbei an mehreren Aussichtspunkten zum Gipfel eines Vulkantuffhügels. Es ist wohl einer der wenigen Orte auf der Welt, an dem man drei verschiedene Tölpelarten: Nazca-, Blaufuß- und Rotfußtölpel, zwei Fregattenarten: Binden- und Prachtfregattvögel und eine Seelöwenkolonie sehen kann. Es ist auch ein idealer Platz für eine Fahrt im Beiboot, fürs Schnorcheln, und das Beobachten zahlreicher Seevögel.

Day 5

Punta Suárez (Española)

Trockene Landung. Eine geologisch interessante Insel, wo Sie die Vulkanformationen und die vielseitige Fauna erkunden: große Seelöwen- und Seevögelkolonien, einschließlich der Española-Spottdrossel, Nazca-Tölpel und des spektakulären Rotschnabeltropikvogels. Weiterhin gibt es Meerechsen, Lavaechsen und die bunten Klippenkrabben. Nach einer recht langen Wanderung vorbei an Nazca- and Blaufußtölpeln erreichen Sie die Nistplätze, die manchmal mitten auf dem Pfad liegen. Weitere interessante Vögel sind die Galapagostaube, der Galapagos-Bussard, die Gabelschwanzmöwen und die weltgrößte Kolonie von Galapagos-Albatrossen, ein absoluter Höhepunkt während der Paarungszeit (Mai-Dezember). Bewundern Sie die dramatische Topographie mit dem berühmten Blasloch, durch das das eindringende Meerwasser gut 23 Meter in die Luft katapultiert wird.

Gardner Bay (Española)

Nachmittags: Nasse Landung an einem wunderschönen weißen Korallenstrand, der von einer Seelöwenkolonie bewohnt ist. Da es keine Pfade gibt, bleiben Sie am Ufer und beobachten von dort aus die Galapagos-Bussarde, amerikanischen Austernfänger, Galapagostauben, Spottdrosseln, Goldwaldsänger, Lavaechsen, Meerechsen und drei Darwinfinkenarten: den (Geospiza conirostris), eine Unterart des großen Kaktusfinken, der dem großen Grundfinken ähnelt, den kleinen Grundfinken (Geospiza fuliginosa) und den Waldsängerfinken (Certhidea Olivacea), eine weitere endemische Art. Beim Schwimmen und Schnorcheln sehen Sie zahlreiche Meerestiere: kalifornischer Engelfisch, Neonfisch, Papageienfisch, Mantarochen und Weißspitzen-Riffhaie.

Day 6

Champion Islet und Punta Cormorant (Floreana)

Sie besuchen die kleine Insel Champion und danach den olivingrünen Sandstrand von Punta Cormontant auf Floreana. Sie wandern von den schwarzen Mangroven zu einer Brackwasserlagune, in der sich häufig die größte Flamingokolonie der Galapagos-Inseln aufhält. Auf dieser Insel gibt es eine Reihe von endemischen Pflanzen wie Scalesia villosa, weiße und schwarze Mangroven und Balsambäume. Für die die sich bisher noch nicht getraut haben zu Schnorcheln, können am Strand inmitten von Seelöwen und anderen Tieren üben.

Post Office Bay (Floreana)

Nachmittags: Nasse Landung. Diese Bucht an der Nordseite der Insel erhielt ihren Namen, weil im Jahr 1793 der Kapitän James Colnett dort eine Holztonne als informellen Briefkasten installierte. Er wurde von den vorbeifahrenden Seeleuten genutzt, die die Briefe dann an ihren Bestimmungsort brachten. Heute wird die Tradition von einigen Gästen weiter gepflegt. Unfrankierte Postkarten werden in die Tonne gelegt und sollen dann kostenlos zu ihrem Empfänger gelangen. Das kann Wochen, Monate und manchmal sogar Jahre dauern. Einige kommen nie an, andere sind schon vor Ihnen da. Zu sehen sind ebenfalls Darwinfinken, Goldwaldsänger und Lavaechsen. Ausgezeichnete Schnorchelmöglichkeiten mit grünen Pazifikschildkröten. Die Insel ist vor allem für die endemische Flora bekannt: Scalesia villosa, Lecocarpus pinnatifidus und Galapagos-Kreuzblumen. Schnorchelliebhaber können sich am Hauptstrand mit den spielenden Seelöwen vergnügen.

Day 7

Ausschiffung (Santa Cruz)

Vormittag: Heute verlassen Sie Ihr schwimmendes Hotel im Hafen von Puerto Ayora.

Schildkröten-Reservat (Santa Cruz)

Nach der Ausschiffung bringt Sie 45-minütige Busfahrt in das Hochland von Santa Cruz, das im Nordwesten von Puerto Ayora liegt. Hier befindet sich ein Naturreservat mit Riesenschildkröten. Diese gewaltigen und langsamen Reptilien haben den Inseln ihren Namen gegeben und sie in ihrer feuchten und bewaldeten Heimat zu besuchen, ist ein aufregendes Abenteuer. Sie können ein Gewicht von 250 bis 300 kg erreichen und 150 bis 200 Jahre alt werden.

Puerto Ayora (Santa Cruz)

Sie bleiben auf Santa Cruz und haben Freizeit an den Strand zu gehen oder den Ort zu erkunden. Übernachtung in Puerto Ayora.

Übernachtung in Puerto Ayora (Santa Cruz)

Sie übernachten in einem charmanten Mittelklassehotel.

Day 8

Transfer mit dem Schnellboot zur Insel Isabela

Früh am Morgen werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Hafen gebracht. Von hier fahren Sie mit dem Schnellboot zur Insel Isabela (Fahrtzeit rund 2,5 Stunden).

Day 8 - 12

Übernachtung in Puerto Villamil (Isabela)

Auf der westlichen Insel Isabela verbringen Sie paradiesische Tage am Ende der Welt mit den ungewöhnlichen Bewohnern der Galapagos-Inseln - mit dabei: Blaufußtölpel, Pinguine, Meerechsen und Seelöwen.

Sie übernachten in einem charmanten Mittelklassehotel.

Day 9

Tag zur freien Verfügung

Den heutigen Tag haben Sie ganz für sich. Die Galapagos PRO-Empfehlung: Es gibt einige Ausflüge die in Ihrem Galapagos-Erlebnis nicht fehlen sollten. Sie können auf eigene Faust losziehen oder (gegen Aufreis) mit einem Naturführer. Nur wenige Orte im Galapagos-Nationalpark können individuell besucht werden. Ab 5 Personen schreibt der Nationalpark immer die Begleitung durch einen Naturführer vor.

  • Mauer der Tränen
  • Schildkrötenaufzuchstation
  • Flamingo-Lagune
  • Concha Perla

Alternativ:

  • Tagesausflug zum Schnorcheln in "Los Túneles" (gegen Aufpreis)

Day 10

Ausflug zu den Inseln "Las Tintoreras"

Das dem kleinen Fischerort Puerto Villamil vorgelagerte Hafenbecken lädt zu einem Bootstausflug ein. Vorbei an einigen Jachten und Motorbooten geht es in Richtung Las Tintoreras, eine kleine Inselgruppe im Südosten Isabelas. Auf dem Weg dorthin sollten Sie Ausschau nach Seelöwen und Pinguinen halten, die hier gerne im Wasser spielen. Auf der Insel angekommen, wandern Sie durch bizarre Lavaformationen, die von großen Iguana-Kolonien bevölkert werden. Die flinken Echsen wuseln durcheinander, schnappen nach Fliegen oder genießen die Wärme, die die dunklen Lavafelsen für sie bereithalten. Am Sandstrand räkeln sich die Seelöwen in der Sonne oder faulenzen im Schatten der Mangroven. Auch Weißspitzenhaie sind nicht selten in dem ruhigen Gewässer der Bucht zu finden. Anschließend schnorcheln Sie etwa eine Stunde lang durch die ruhigen Gewässer und Ihr Naturführer wird Ihnen die wundersame Unterwasserwelt näher bringen.

Day 11

Tag zur freien Verfügung

Den heutigen Tag haben Sie ganz für sich. Die Galapagos PRO-Empfehlung: Es gibt einige Ausflüge die in Ihrem Galapagos-Erlebnis nicht fehlen sollten. Sie können auf eigene Faust losziehen oder (gegen Aufreis) mit einem Naturführer. Nur wenige Orte im Galapagos-Nationalpark können individuell besucht werden. Ab 5 Personen schreibt der Nationalpark immer die Begleitung durch einen Naturführer vor.

  • Mauer der Tränen
  • Schildkrötenaufzuchstation
  • Flamingo-Lagune
  • Concha Perla

Alternativ:

  • Tagesausflug zu den Vulkanen Sierra Negra und Chico (gegen Aufpreis)

Abends Abschiedsessen in César's Restaurant.

Day 12

Transfer zum Flughafen Baltra

Heute heißt es Abschied zu nehmen von den Inseln und ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Sie werden morgens früh von Ihrem Hotel abgeholt und zum Hafen geleitet. Hier setzen Sie mit dem Schnellboot nach Santa Cruz über und fahren von dort aus zum Flughafen Baltra.

Rückflug nach Guayaquil

Von Baltra aus starten Sie Ihre Rückreise nach Deutschland über den Flughafen von Guayaquil.

Day 13

Ankunft in Deutschland

Ankunft in Deutschland am Nachmittag bzw. frühen Abend

Beach
History & Architecture
Landscapes & Sceneries
Wildlife & Nature
Outdoor & Sports